Unerkannte Denkhorizonte aus der Volksrepublik China
Beispiel: Der "Sinomarxismus" zu Beginn des 21. Jahrhunderts


Zu Beginn des 21. Jahrhunderts gibt es, soweit bekannt, keinen westlichen Sinomarxismus-Forscher ausser Harro von Senger.
Beleg: Google-Recherche vom 13.11.2015:

Stichwort "sinomarxism": Ungefähr 87 Ergebnisse (0.56 Sekunden)
Stichwort "Sinomarxismus": Ungefähr 505 Ergebnisse (0.43 Sekunden)

Dies hängt mit der westlichen Fixierung auf den sogenannten "Maoismus" zusammen. Beleg: Google-Recherche vom 13.11.2015:

Stichwort "maoism" : Ungefähr 428'000 Ergebnisse (0.49 Sekunden)
Stichwort "Maoismus": Ungefähr 43'400 Ergebnisse (0.41 Sekunden)

Was die westliche Mainstream-China-Forschung anbelangt, so richtet sie ihren Tunnelblick einzig und allein auf ein allfälliges Wiederaufleben des "Maoismus" in der Volksrepublik China zu Beginn des 21. Jahrhunderts. In einem "blinden Fleck" verschwindet der "Sinomarxismus". Er existiert gemäss herrschender westlicher Sicht nicht. Der westliche "blinde Fleck", in dem der Sinomarxismus verschwindet, kann auf den im Westen dominierenden "akademischen Maoismus" zurückgeführt werden. Diesen erläutert Harro von Senger in seinen Veröffentlichungen, siehe insbesondere sein Buch "Moulüe - Supraplanung".

"Die explizite Stärkung sinomarxistischer Ideologie und Methodik unter Xi Jinping bestätigt die beständigen, systematischen Hinweise in den Publikationen Harro von Sengers, dass die Widerspruchslehre ungebrochen die Weltwahrnehmung/Prioritätenverfolgung der chinesischen Führungskader anleitet -- und die westliche China-Beobachtung nach 1978 auf diesem Auge weitgehend blind war."

Prof. Sebastian Heilmann
President, Mercator Institute for China Studies (MERICS), Berlin
Professor for the Political Economy of China, University of Trier, Germany
(Von Prof.Sebastian Heilmann autorisiertes Zitat, 18. November 2015)

Veröffentlichungen Harro von Sengers über den Sinomarxismus,

Harro von Senger: Chinas Presse bewertet die Gedanken des verstorbenen Vorsitzenden neu […], in: Tages-Anzeiger, 26. 5. 1978, S. 3.

Ders.: Partei, Ideologie und Gesetz in der Volksrepublik China, Schweizer Asiatische Studien, Monographien Bd. 5, Bern / Frankfurt a.M.: P. Lang 1982 , 380 Seiten (Zürcher Habilitationsschrift; Korreferent: Prof. Dr. Hermann Lübbe).

Ders.: Recent Developments in the Relations between State and Party Norms in the People's Republic of China, in: Stuart R. Schram (Hg.): The Scope of State Power in China, London u.a. 1985, S. 171-207.

Ders.: Volksrepublik China. Mit sino-marxistischer Ideologie […] auf dem Weg in eine moderne Zukunft. China nach Mao, in: Der Monat in Wirtschaft und Finanz, hg. vom Schweizerischen Bankverein, April 1986, S. 8-11.

Ders.: Der Sinomarxismus, ein machttechnisches Instrumentarium: die Reformpolitik wurde im Westen mißverstanden - Daß Deng schießen ließ, das lag in Dengs Logik, in: Weltwoche, Zürich 15. Juni 1989, S. 5, 7.

Ders.: Wie Mao geht Deng unbeirrt seinen Weg: Die Umwälzungen im Osten Europas vermögen die chinesische Führung nicht zu erschüttern, Leitartikel, in: Weltwoche, Zürich 11. Januar 1990, S. 1f.

Ders: Die drei Grundkomponenten des Sinomarxismus […], in: Ders.: Einführung in das chinesische Recht, Verlag C.H. Beck, München 1994, S. 207-303.

Ders.: Etikettierung der chinesischen Geschichte. Besprechung des Buches von Jürgen Domes und Marie-Luise Näth "Geschichte der Volksrepublik China", in: Neue politische Literatur, Heft 1, Darmstadt, 1994, S. S. 114-118. In dieser Rezension führt Harro von Senger den Ausdruck "akademischer Maoismus" ein.

Ders.: Sinomarxismus […], in: Ders.: Moulüe. Supraplanung: Unerkannte Denkdimensionen aus dem Reich der Mitte, Hanser Verlag, München 2008, S. 57-156.

Ders.: Sinomarxismus, in: Marcel Senn: Rechts- und Gesellschaftsphilosophie. Historische Fundamente der europäischen, nordamerikanischen, indischen sowie chinesischen Rechts- und Gesellschaftsphilosophie, Eine Einführung mit Quellenmaterialien, Dike Verlag, Zürich 2012, p. 220-251.

Ders. China denkt in langen Zeiträumen, in: Neue Zürcher Zeitung, 4. April 2012, S. 23.

Ders.: Die angeblich unbekannten Zukunftsziele Chinas, in: Swissfuture. Magazin für Zukunftsmonitoring, Luzern 2012, S. 8-11.

Ders.: China denkt weiter als der Westen, in: Neue Zürcher Zeitung, 1. Juli 2014, S. 19.

Ders.: Langer Marsch. Kommunismus in der Volksrepublik China, in: Osteuropa, 63. Jahrgang / Heft 5-6 zum Thema "Durchschaut. Der Kommunismus in seiner Epoche", Mai-Juni 2013, Berliner Wissenschaftsverlag, Berlin 2013, S. 223-232.

Ders.: Der Sinomarxismus zu Beginn des 21. Jahrhunderts: Mottenkiste oder Erfolgsgeheimnis der grössten politischen Partei der Welt?, in: Harro von Senger; Marcel Senn (Hg.): Maoismus oder Sinomarxismus? Rechtswissenschaftlich-sinologische Tagung an der Universität Zürich, 5. und 6. Dezember 2014, Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2016, S. 121-171.

Ders.: "Pragmatismus" und "Maoismus": Rückblick auf die Tagung "Maoismus oder Sinomarxismus?", a.a.O., S. 245-285.